Branchenspezifischer Sicherheitsstandard (B3S) für den Sektor Wasser

Am 31. Juli 2017 wurde der branchenspezifische Sicherheitsstandard (B3S WA) für den Sektor Wasser vom BSI anerkannt und der offizielle Eignungsbescheid erteilt. Der B3S WA regelt die Umsetzungspflicht der Anforderungen aus §8a Abs. 1 des BSI-Gesetzes (BSIG). Als wichtiges Vorbild fungieren die BSI IT-Grundschutz-Kataloge, die sich mit den Gefährdungen und Maßnahmen auseinandersetzen, womit die Anforderung an den B3S erfüllt wird, ein Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) aufzubauen.

Die Vorgehensweise funktioniert über ein Baustein-Prinzip: Die Unternehmen kombinieren Anwendungsfälle mit zugeordneten Gefährdungen und Maßnahmen. Die Umsetzung des B3S Wasser mit anschließender Prüfung sorgt für die Rechtssicherheit, dass die Betreiber der KRITIS-Anlage den Anforderungen des Gesetzes nachgekommen sind.

Die BSI-Kritisverordnung (BSI-KritisV) definiert Schwellenwerte für Anlagenbetreiber, die nach dem Gesetz als KRITIS gelten und verpflichtet sind, den B3S umzusetzen oder alternativ ein ISMS unter Berücksichtigung ihrer branchenspezifischen Risiken aufzubauen. Der Schwellenwert liegt im Bereich der Trinkwasserversorgung bei einer Menge von 22 Mio. m³/Jahr. Für die Abwasserbeseitigung liegt der Wert bei einer Ausbaugröße von 500.000 Einwohnerwerten für Kläranlagen und 500.000 angeschlossenen Einwohnern für eine Kanalisation.

Seit dem Inkrafttreten der ersten BSI-KritisV im Mai 2016 besteht darüber hinaus eine Meldepflicht für Betreiber von KRITIS-Anlagen, welche IT-bedingte Ausfälle und erhebliche IT-Störungen umfasst.

Wir begleiten unsere Kunden bei der Umsetzung aller Anforderungen und richten den Blick immer auch auf die Rahmenbedingungen der Leittechnik. Dabei ist die Betriebsorganisation im 24/7 Betrieb eine besondere Herausforderung. Bei allen Lösungen für den Wassersektor liegt stets die technisch-operative Wirksamkeit der Maßnahmen im Fokus.

So können wir Ihnen dabei helfen:

  • Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung des B3S
    • Maßnahmenermittlung
    • Maßnahmenumsetzung
  • Nutzen Sie die Synergien durch die Integration des Meldewesens in Ihr Security Management bei der Umsetzung des B3S
  • Audits zur Überprüfung der Wirksamkeit Ihrer implementierten Sicherheitsmaßnahmen


2017-08-02 08:21:56

Ihr Ansprechpartner
Manfred Peine
Senior Account Manager
Tel. 02173 20363-0
Mail info@admeritia.de